Im Juni 2017, anlässlich meines Städte Trips war die katalanische Metropole Barcelona die Welt noch in Ordnung… Bei der 5-Tage Tour konnten nur die Highlights aus Zeitgründen besucht werden. Mein Tipp daher: Eintrittskarten via Internet vorbestellen, dies spart viel Zeit… Absolutes „Muss“ waren für mich folgende Stationen: Sagrada Familia, die so wie Optimisten meinen, 2016 die Fertigstellung zu erwarten sei (zum 100.Todestag Gaudi), Parc Güell (leider sehr überlaufen), seit 1984 Unesco Kulturerbe, aber absolut sehenswert, die Markthalle „La Boqueria“-farbenprächtigst, es kaufen dort Spitzenköche, sowie Hausfrauen ein, Las Arenas, wegen der hervorragenden Tapas, Camp Nou, wichtig, wenn die Begleitung ein Fussball Fan ist, immerhin fasst das Stadion 98.000 Zuschauer! „Genie“ – Gaudi`s entworfene Häuser, wie Casa Mila und Casa Battlo. Nicht zu vergessen den Torre Agbar mit seinem  142m hohen Turm, erbaut für Kongresse und Veranstaltungen, bietet Platz für 18.000 Besucher, das zigarrrenfömige Hochhaus schillert in verschiedensten Farben. Natürlich lädt die Rambla, beginnend von Plaza de Catalunya bis zum Hafen immer zum Flanieren ein, welche nun leider mit anderen Blicke gesehen wird….