Bewegungsunschärfe ist ein Stilmittel zum Fotografieren.
Nicht jedes Bild muss scharf sein. Gezielte Unschärfe kann ein Motiv zu einem besonderen Bild machen.
Ob die Bewegung im Bild lieber „eingefroren“ oder eher „fließend“ dargestellt wurde, das sehen sie hier bei den Fotos der 22 Klubkollegen, die für die Vereinsmeisterschaft 2020 dabei waren.

Drei fachkundige Juroren bewerteten die Bilder und Sie sehen hier die fotografischen Resultate in alphabetischer Reihenfolge.