Im Mühlviertel fließt die 52 km lange Feldaist. Der Fluss ist teilweise reguliert, aber Flussabschnitte auch wildromantisch und ganz naturbelassen. Die Bäume am Ufer werden stellenweise mehr und dichter und der romantische Fluss schlängelt sich durch das Tal nach Süden.  Im letzten Abschnitt des Flusses werden riesige Granitblöcke vom Wasser umspült. Hier liegt auch das Gasthaus „Kriehmühle“, das für seine hervorragenden Fischspezialitäten bekannt ist. Die Feldaist bietet jede Menge Abenteuer und Abwechslung.